FührungsWERTE – Den persönlichen Haltungsanker erkennen

 

Erinnern Sie sich noch an Ihren „besten Chef“, mit dem Sie jemals zusammengearbeitet haben? Warum ist Ihnen diese Persönlichkeit bis heute in bester Erinnerung?

Wir vermuten, dass er/sie Ihnen mehr zugetraut hat, als Sie sich selbst. Wort und Tat waren jederzeit stimmig in sich. (Vor-)gelebte Werte waren die Summe einer Haltung, die im rauen Ozean der Quartalszahlen nicht einfach über Bord geworfen wurde. Gegenseitige Achtung und Verbindlichkeit waren die Währung für ein Verantwortungskonto, in das bewusst und gemeinsam eingezahlt wurde. Kurzum: Sie konnten sich aufeinander verlassen, auch wenn der Wind von „vorne“ kam.

Letztendlich hatten Sie ein lebendiges Beispiel vor sich, dass Führung immer dann als gut empfunden wird, sobald Ihre eigenen Werte, Ihre oft unbewussten „Gefühls-Sensoren“, sich in der Erfüllung Ihrer Aufgaben spiegeln konnten. All dem, was Ihnen wirklich wichtig ist: persönlich und beruflich.

Klarheit in Sich(t) – Sind Sie sich Ihrer Führungs-Werte bewusst?

Jedes Mal wenn Sie sich über fehlendes Rückgrat bei Ihren Mitmenschen, verletzendes Verhalten von anderen ärgern, wird gegen Ihre bewusst oder unbewusst gelebten Werte verstoßen. So einfach ist das. Entscheidend ist also zunächst die eigene Erkenntnis, welcher Wert konkret bei Ihnen sabotiert wird. Wer oder was Ihnen immer wieder Energien raubt oder positiv zurückspielt.  Es bleibt dabei: wer andere führen will, beginnt bei sich selbst.

Die steigende Bedeutung Ihrer Haltung bei der Persönlichkeits- und Führungskräfte- (weiter)entwicklung ist keine sozialromantische Gefühlsduselei. Werte sind der Kern Ihrer Handlungskompetenz, Ihre Haltung entspricht der Summe Ihrer inneren Überzeugungen.

Bewusst erkannt, werden Ihre Werte zu überzeugenden Landmarken von Entscheidungen, die sich nachweislich leichter und besser anfühlen. Das schafft Klarheit auf allen Beziehungs-Ebenen. Sie vertreten Ihren Standpunkt und prägen Ihren ureigenen Führungsstil.

Und was macht SIE als (Führungs-) Persönlichkeit unverwechselbar, glaubwürdig und für andere inspirierend?

Gerade in wirtschaftlich herausfordernden, disruptiven Zeiten kommt es mehr denn je darauf an, dass Seminare zur Führungskräfteentwicklung nicht nur an der „Oberfläche“, beim bloßen Training von Verhalten ansetzen. Vielmehr geht es darum, sich selbst zu reflektieren, eigene Denk- und Verhaltensmuster zu hinterfragen, das eigene Wertefundament zu stärken – und diese Meta-Kompetenzen auch im Alltag regelmäßig einzusetzen.

In diesem Boxenstopp haben Sie die Gelegenheit, das Fremdbild Ihrer wesentlichen Stärken kennen zu lernen, sich Ihre wesentlichen Werte bewusst zu machen, die Sie tragen und antreiben – und damit wieder zu sich selbst und Ihrer unverwechselbaren Identität als Führungskraft zurückzukommen.

Lust auf einen Mut-ausbruch?

Wenn Sie als Unternehmer, Führungskraft, Personalverantwortlicher, Projektleiter oder Potenzialträger in kleinen und mittleren Unternehmen/Organisationen Ihre Führungs-Identität weiter ausbauen möchten, dann lassen Sie sich von Frau Dr. Christina Rothhaar und mir auf ein außergewöhnliches Seminar- „Schmankerl“, auch für erfahrene Führungskräfte, ein. Vielleicht erleben Sie mit Ihrem persönlich entdeckten Haltungsanker einen Mut-ausbruch, der Sie inspiriert, Instrumente, die Sie gar nicht (mehr) brauchen, über Bord zu werfen.

Das neue MEHRWERT Seminar: Beginnen Sie 2018 mit einer wertefundierten AHA-Reise. Wir freuen uns schon heute auf Sie:

Herzliche Grüße
Marion Berger 
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.